erfal-Stiftungspreis 2021

Im Rahmen der Stiftung bildet die bewusste Übernahme sozialer Verantwortung für die Region den Schwerpunkt. Neben der Fokussierung auf die Bestandssicherung des Unternehmens will die Stiftung innovativer Taktgeber für den Wirtschaftsstandort Vogtland sein und regionale gemeinnützige Projekte durch finanzielle Zuwendungen, Spenden oder Sponsoring unterstützen. .

Dazu wurde der erfal-Stiftungspreis initiiert. Die Stiftung lobte hier für das Jahr 2021 12.500 Euro aus.

Die Antragsteller konnten Vereine / Institutionen / Privatpersonen aus der Region des sächsischen Vogtlandes sein. Der Antrag musste zu erkennen geben, dass die gemeinnützige Kinder- und Jugendförderung bzw. der regionale Nachwuchs im Mittelpunkt steht. Die Bandbreite war bewusst geöffnet. Von Sport / Kultur / Soziales bis hin zur Einzelunterstützung einer Person war alles denkbar. Wichtig war der Stiftung eine nachhaltige Wirkung und eine gewisse Alleinstellung / Besonderheit des Antragsinhaltes.

Auswahlgremium war der Stiftungsbeirat, bestehend aus Jürgen Petzold (Vorsitzender), Sören Voigt, Bert Blechschmidt und Prof. Dr. Lutz Neumann.

Die Antragsfrist lief vom 01.07.2020 bis 31.01.2021 Nach Ablauf der Antragsfrist folgte die Sichtung und Auswahl der Preisträger. Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgte am 27.05.2021.

Aus der Vielzahl qualitativ hochwertiger Bewerbungen konnten insgesamt 12 Antragsteller im sächsischen Vogtland aus Zwota, Auerbach, Falkenstein, Werda, Plauen, Ellefeld, Grünbach, Bergen, Weischlitz und Markneukirchen prämiert werden. Dazu zählen Vereine, Institutionen und Privatpersonen, die sich für Kinder- und Jugendförderung, Kultur, Kunst und Soziales engagieren

  • Heimatverein Zwota e.V.
  • Ambulanter Hospiz- und Beratungsdienst „Nächstenliebe“ e.V.
  • Förderverein für Sport und Jugendarbeit in Kottengrün e.V.
  • VITAL e.V.
  • Arno Kühn
  • Badverein Schönau e.V.
  • Anglerverein Grünbach e.V.
  • Gnadenhof für Tiere Ellefeld e.V.
  • SV Turbine Bergen e.V.
  • TSV Weischlitz e.V.
  • WSV Erlbach e.V.
  • SV 04 Plauen-Oberlosa e.V.

 

 

3.000 Euro an den Heimatverein Zwota e.V. vergeben

Der mit 3.000 Euro dotierte erste Preis wurde an den Heimatverein Zwota e.V. vergeben. Der Verein wurde im Jahr 2001 gegründet und besteht aktuell aus 80 Mitgliedern.

Der Heimatverein überzeugte den Beirat der erfal-Stiftung mit seinem vielseiteigen Einsatz für das kulturelle und gesellschaftliche Leben im Ort. Mit Kooperationspartnern richtet er Veranstaltungen aus wie z. B. die Zwoticher Körbe, Wanderungen, den Weihnachtsmarkt Zwota am 1. Advent oder den Mundart- und Filmeabend.

Der Heimatverein widmet sich aber auch der Chronik zur Ortsgeschichte und gestaltet thematische Sonderausstellungen im Harmonikamuseum Zwota.